FIX•N SLIDE outside

FIX•N SLIDE outside – Aussenfassade - Dämmung aussen

Montage von Vordächern, Sonnenschutzanlagen, Werbeanlagen und Geländern an wärmegedämmten Außenfassaden.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Vermeidung von Wärmebrücken
  • Sichere Befestigung von Anbauelementen

Thermische Eigenschaften / Energieplanung gemäß EnEV 2016

Die Isothermenberechnungen / thermische Nachweise belegen, das bei Anwendung von FIX•N SLIDE outside  die Wärmebrücken auf ein Minimum reduziert werden. Für die Energieplanung im Neubau oder Bestand ist das System bestens geeignet.

Sichere Lasteinleitung

Durch die möglichen Zug-, Abscher- und Momenteneinleitungen ermöglicht das System ein breites Anwendungsspektrum.

Variable Anschluss- und Befestigungsausbildung

Durch die variable Anordnung der Befestigungsmittel kann die Lasteinleitung optimal auf die Unterkonstruktion abgestimmt und auf die örtlichen Gegebenheiten angepasst und optimiert werden.

Modular und flexibel

Das System ist modular aufgebaut und so flexibel wie es die Anwendung erfordert. Durch die unterschiedlichen Dämmkörpergrößen lässt sich jede Dämmstärke bis 325 mm problemlos überbrücken.

Anwendungsunabhängige Überbrückung des Dämmsystems

Die Einschub-Tragelemente mit ihren zugfesten Gewindestäben können flexibel an die Befestigungspunkte der Anbauelemente durch Verschiebung angepasst werden. Dadurch ist die Anbringung der Alu-Schiene an die Unterkonstruktion unabhängig von der Befestigung der Anbauelemente.

Sicherheit im Brandfall

Im Versagensfall z.B. durch Brand ist eine konstruktive Resttragfähigkeit durch die metallischen Tragkomponenten gewährleistet.

Flexibel einsetzbar – für Neubauten oder den nachträglichen Einbau

Vordächer, Wintergärten, Vorsatzfassaden, Sonnenschutze und Markisen, Wind- und Sichtschutze, Dekoration und Beleuchtung, alle Anbauelemente an Fassaden, wie Feuerleitern oder Edelstahlkamine, alle Arten von Brüstungselementen in Attika-, Balkon- und Dachbereichen. Alle raumseitigen Anwendungen wie bei innen angrenzenden Kalträumen und innen gedämmten Außenräumen so wie bei Innenanwendungen für abgehängte Decken, vorgesetzte Wandverkleidungen oder aufgeständerte Fußböden.

 

 

FIX•N SLIDE outside linear

ALU-TRAGSCHIENE FÜR DIE LINEARE ANBINDUNG

Das System ist modular aufgebaut und so flexibel wie es die Anwendung erfordert. Hauptkomponentensind die anwendungsunabhängige Alu-Tragschiene zur Vormontage und Anbindung a...

FIX•N Slide outside Punktuell

SYSTEMBAUTEIL MIT ADAPTERPLATTEN FÜR DIE PUNKTUELLE ANBINDUNG

Fest definiertes Komplett-System. Hauptkomponenten sind das C-Profil zur Vormontage und Anbindungan die Unterkonstruktion, zwei Einschubplatten aus Edelstahl mit zugfesten Gew...

Modular aufgebaut für die lineare Anbindung

Hauptkomponenten sind die anwendungsunabhängige Alu-Tragschiene zur Vormontage und Anbindung an die Unterkonstruktion, Einschubplatten aus Edelstahl mit zugfesten Gewindestangen plus Gewindemuffen, druckfeste Dämmkörper und eine Aluminium-Anschlussplatte. Die Schienen sind in festen Lagerlängen und individuellen Längen bis 3.000 mm erhältlich. FIX•N SLIDE outside für die lineare Anbindung bietet mit 5 Systembreiten von 48 bis 120 mm und Dämmstärken von 90 bis 325 mm die optimale Lösung für jede bauseitige Situation.

Nähere Informationen erhalten Sie mit einem Klick auf die Zeichnungen.

Fest definiertes Komplettsystem für die punktuelle Anbindung

Hauptkomponenten sind das C-Profil zur Vormontage und Anbindung an die Unterkonstruktion, zwei Einschubplatten aus Edelstahl mit zugfesten Gewindestangen plus Gewindemuffen, druckfeste Dämmkörper und optionale Adapterplatten. Das C-Profil hat eine Länge von 200 mm. FIX•N SLIDE outside für die punktuelle Anbindung bietet mit 5 Systembreiten von 48 bis 120 mm und Dämmstärken von 90 bis 325 mm die optimale Lösung für jede bauseitige Situation.

Nähere Informationen erhalten Sie mit einem Klick auf die Zeichnungen.

Anwendung bei aussen liegenden Dämmungen

Regelmäßig werden Elemente wie Vordächer, Sonnenschutzanlagen, Werbeanlagen und Geländer an außen gedämmten Gebäuden angebracht. Die verwendeten Dämmstoffe sind naturgemäß nicht geeignet Verankerungslasten aus den genannten Elementen aufzunehmen. Deren Verankerungen müssen also zwangsläufig durch die Dämmschichten hindurch bis auf ein tragfähiges Bauteil (Massivwand, Betondecke, Stützen) geführt werden. Um dabei das Entstehen von Wärmebrücken und daraus resultierend Wärmeverluste / Bauschäden zu vermeiden, ist die Elementverankerung konsequent thermisch in der Dämmebene zu trennen.

Nähere Informationen erhalten Sie mit einem Klick auf die Bilder.

Ganzglasvordachsystem CANOPY CLOUD
Ganzglasvordachsystem CANOPY CLOUD
Ganzglasgeländersystem BALARDO ALU
Ganzglasgeländersystem BALARDO ALU
Markisen
Markisen
Raffstore
Raffstore
Kaminabzüge
Kaminabzüge
Wintergärten
Wintergärten

Montageanleitungen lineare Anbindung und punktuelle Anbindung

Flexibel und montagefreundlich: FIX•N SLIDE outside

Mit nur wenigen Komponenten und unterschiedlichen Dämmkörpergrößen lässt sich jede Dämmstärke thermisch und statisch problemlos überbrücken. FIX•N SLIDE outside wird als System für die lineare Montage und als Systembauteil für die punktuelle Anbringung jeder bauseitigen Situation gerecht. Zudem können beide Ausführungen kombiniert werden.

Montageanleitung

Montagevideo Lineare Anbindung
Montagevideo Lineare Anbindung
1. Schieben Sie die Kunststoffelemente zur Wärmebrückenreduzierung in die dafür vorgesehenen Bereiche der Alu-Tragschiene.
2. Bestimmen Sie die Befestigungspunkte mit Hilfe der Alu-Tragschiene. Befestigen Sie die Alu-Tragschiene an der Unterkonstruktion bzw. dem Baukörper mit geregelten/zugelassenen Verbindungsmitteln.
3. Schrauben Sie die zugfesten Gewindestangen in die Einschubplatten und führen Sie die Einschubplatten in die Alu-Tragschiene.
4. Richten Sie die Einschubplatten nach den Befestigungspunkten des Anbauelements durch Verschieben aus. Fixieren Sie die Einschubplatten mit der vorgebohrten Montagehilfe.
5. Schieben Sie die vorgebohrten Dämmkörper über die Gewindestangen.
6. Führen Sie die Unterlegscheiben und Gewindemuffen bis zu den Gewindestangen und befestigen Sie diese mit einem Anziehmoment von 10 Nm.
7. Nach dem Befestigen des ersten Blocks schieben Sie die restlichen Blöcke lückenlos aneinander (ggf. mit einem Hammer klopfen).
8. Stecken Sie einen Bolzen zur Montageunterstützung in eine Gewindemuffe und kleben Sie die optionale Aluminium-Anschlussplatte mit selbstklebendem EPDM-Band an dem Dämmkörper an.
9. Richten Sie das Anbauelement (hier GLASSLINE CANOPY CLOUD) mittels des Bolzens aus und befestigen Sie es an der Unterkonstruktion mit geregelten/zugelassenen Verbindungsmitteln mit einem Anziehmoment von 24 Nm bei M10 bzw. 12 Nm bei M8.
Produkt und Montagevideo anschauen
Montagevideo Punktuelle Anbindung
1. Bestimmen Sie die Befestigungspunkte mit Hilfe des U-Profils. Befestigen Sie das U-Profil an der Unterkonstruktion bzw. dem Baukörper mit geregelten/zugelassenen Verbindungsmitteln.
2. Schrauben Sie die zugfesten Gewindestangen in die Einschubplatten.
3. Führen Sie die Einschubplatten in die Alu-Tragschiene.
4. Richten Sie die Einschubplatten durch Verschieben an der vorgebohrten Montage- hilfe aus und fixieren Sie diese.
5. Schieben Sie die vorgebohrten Dämmkörper über die Gewindestangen.
6. Führen Sie die Unterlegscheiben und Gewindemuffen bis zu den Gewindestangen und befestigen Sie diese mit einem Anziehmoment von 10 Nm.
7. Montieren Sie eine Adapterplatte mit geregelten/zugelassenen Verbindungsmitteln mit einem Anziehmoment von 24 Nm bei M10 bzw. 12 Nm bei M8.